Dunkle Wolken in der Kristallkugel

Mittlerweile ist wahrscheinlich auch dem letzten Optimisten klar, dass der Abstieg aus der zweiten Liga für den SV Wehen Wiesbaden kaum noch zu verhindern ist. Von den verbleibenden fünf Spielen müsste man mindestens vier gewinnen und die Konkurrenz müsste zudem noch entsprechend patzen. Angesichts von insgesamt gerade mal vier Siegen in bisher 29 Spielen wäre das, nun ja, erstaunlich.

Hinzu kommt aus der Statistik-Abteilung ein weiteres “Totschlag-Argument”: seit Einführung der 3-Punkte-Regel anno 1995 sind in der ersten und zweiten Liga die Mannschaften mit den wenigsten erzielten Toren immer abgestiegen. In der diesjährigen zweiten Liga ist das, wenig überraschend, unser SVWW mit armseligen 25 Treffern.

Eine detailliertere Saison-Analyse folgt eventuell später, jetzt möchte ich erst mal einen kleinen Blick in die nähere Zukunft werfen. Die sieht, mal ganz abgesehen von der Zwangsversetzung eine Etage tiefer, momentan noch eher trübe aus. Kaum ein Spieler aus der aktuellen ersten Mannschaft hat einen gültigen Vertrag für die dritte Liga, nur Sascha Amstätter und vielleicht noch ein paar der Nachwuchsleute.  Die sportliche Leitung mit Teamchef Sandro Schwarz und Trainer Hans Werner Moser soll und wird wahrscheinlich bleiben, aber so zwischen den Zeilen klang es ein bisschen so, als sei der wesentliche Grund, weil das halt die günstigste Lösung wäre. Nun ja, hört sich nicht unbedingt so an, als konkurriere man demnächst mit dem FC Bayern um die europäische Trainerelite.

Auch auf der Position des Sportdirektors ist noch nicht klar, ob Interimsmanager Bernhard Raab dauerhaft diesen Job ausüben soll. Eine mögliche Verpflichtung von Jürgen Kohler, die neulich mal kurz durch die Gazetten geisterte, war wohl eher eine Ente. Eine wichtige Aufgabe für die Geschäftsführung ist außerdem die Suche nach einem neuen Hauptsponsor, nachdem die Hotelkette “Victor’s” offenbar das Interesse am SVWW verloren hat und prompt die Zahlungen einstellte. Angeblich sei man bei der Verpflichtung von Wolfgang Frank nicht rechtzeitig oder ausreichend informiert worden. Normalerweise würde ich sagen, dass ein Sponsor da eher weniger mitzureden hat und dem nun folgenden Rechtsstreit gelassen entgegen sehen, aber wenn man berücksichtigt, wie unprofessionell im Verein und/oder der GmbH teilweise agiert wird, befürchte ich, dass der SVWW da keinen Cent mehr sieht. Wo wir gerade dabei sind: mal ganz abgesehen von sportlicher und wirtschaftlicher Planung für die nächste Saison wäre es vielleicht auch mal erstrebenswert, die undichte Stelle zu finden, aus der ständig irgendwelche internen Dokumente und Verträge an die Presse sickern.

Nachdem wir also demnächst ohne Geld, ohne Mannschaft und mit Provisorien auf Trainerbank und am Managerschreibtisch dastehen, bin ich mal sehr gespannt, wie man in der dritten Liga an- und auftreten möchte. Intern wird ja anscheinend gerade über ein Zukunftskonzept diskutiert. Hoffentlich ist das etwas realistischer als das “Projekt 2014”, das mittelfristig im Aufstieg in die erste Bundesliga gipfeln sollte.

Bei all diesen offenen Baustellen und dem teilweise amateurhaften Handeln der Verantwortlichen bin ich nicht gerade überschwänglich optimistisch, was die nächste Saison angeht.

Aber eins ist sicher: es wird eine nächste Saison geben und der SV Wehen Wiesbaden wird spielen. Detailfragen wie “in welcher Liga?”, “mit welchen Spielern?”, “mit welchem System?” werden sich wohl auch noch klären lassen.

Lennart

Links in den RSS-Feeds ist die Meldung ja bereits zu lesen, hier nochmal die URL: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/artikel/508346/

Kann jemand diesen absurden Personalrochaden noch folgen? Und wurde vor ein paar Monaten in Wiesbaden nicht noch ein Trainer gefeuert, weil er die Fußballlehrerlizenz noch nicht besitzt? Und jetzt eiert man derartig rum, um den DFB zu verarschen, weil der neue Super-Trainer nicht mal den B-Schein hat.

Dieser Verein beleidigt mit seinem planlosen Treiben sowohl die Intelligenz seines Publikums als auch seiner Spieler.

Wie auch immer, ich bin mal gespannt, wo Walke in der kommenden Saison spielen wird. Der hat durchaus die Klasse für die 1. Liga.

Kommentar verfassen