Kalendarische Verwirrung

Erst heute ging mir auf, dass ich Stuss geschrieben habe, zumindest was die Länderspielpause betrifft. Die gibt es diesesmal nur für die erste und zweite Liga, in der dritten wird an diesem Wochenende gespielt. Mea culpa.

Das ändert aber natürlich nichts an der Wichtigkeit des Sieges gegen Sandhausen am vergangenen Dienstag. Fast genauso wichtig wäre es, gleich morgen nachzulegen. Dann darf der SVWW bei der zweiten Mannschaft von Bayern München antreten, deren Trainer Mehmet Scholl wohl der größte Star der Liga ist. Nach schlechtem Saisonstart feierte sein Team nun zwei Siege hintereinander, am Dienstag 4:2 in Stuttgart, wo der SVWW kürzlich noch sang- und klanglos baden ging.

Es wird sicherlich sehr interessant, wie sich die Wiesbadener dort behaupten, ob das Team zeigen kann, dass die gute Leistung gegen Sandhausen kein Zufall war. Ein Auswärtspünktchen wäre schon mal ganz nett.

Kommentar verfassen