Die Winterpause zieht sich

… zumindest, wenn man auf Drittliga-Fußball wartet.

In der ersten und zweiten Liga war die Winterpause dieses Jahr wegen WM (und CL-Finale am Samstag statt Mittwoch) angenehm kurz, sodass schon seit letzter Woche der Ball dort wieder rollt. In der dritten Liga allerdings, wo die DFB-Planer (mangels Europapokalteilnehmern) auch noch ein paar Wochentagsspieltage einbauen können, muss man sich noch bis nächste Woche gedulden.

Was macht man also in der Zwischenzeit? Klar, erste und zweite Liga anschauen versteht sich von selbst. Und zwischendurch mal beim Afrika-Cup reinschauen, aber ganz ehrlich, das zieht mich nicht wirklich an. Kein Zweifel, dass es dort viele tolle Spieler gibt und auch einige Superstars, aber was mir beim Reinzappen meistens als erstes auffällt, sind eher taktische Katastrophen. Die sind vielleicht auch mal ganz unterhaltsam für den neutralen Beobachter, aber ich ertappe mich dann eher beim Kopfschütteln und Weiterzappen. Auf diese Weise kommt man sogar mal zum Handball-Gucken. Aber nicht lange. Ich zumindest nicht.

Wie kann man sich sonst noch die fußballlose Zeit vertreiben? Der SVWW hat zwar leider keinen Ribery, über dessen angebliche Wechselgedanken (und entzündete Zehennägel) die versammelte Sportpresse tage- und wochenlang berichten kann, aber ein kleines bisschen Gerüchteküche gibt es dann doch, und sei es nur das, was sich die Lokalpresse gerade ausdenkt.

Seitdem Kristjan Glibo und Sascha Amstätter abserviert wurden und Stefan Wolf verpflichtet wurde (und nebenbei auch noch Thomas Zampach von Dietmar Rompel als Trainer der zweiten Mannschaft abgelöst wurde), wartet das gespannte Publikum auf die angekündigte Neuverpflichtung für die Offensive. Der WK brachte dann mal flugs Suat Türker von den Offenbacher Kickers und Oualid Mokhtari vom FSV Frankfurt (und früher SV Wehen) ins Gespräch, aber außer einem Dementi im Fall von Türker hat man davon nichts weiter gehört. Der jüngste Versuch, die Gerüchteküche anzuheizen, war dann Orlando Smeekes von Carl Zeiss Jena, aber nachdem sich dort die finanzielle Lage anscheinend geklärt hat, ist ein Notverkauf des besten Stürmers (7 Saisontore) wohl vom Tisch.

Gesichert ist nur, dass Kevin Walthier von der zweiten Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth ein paar mal beim SVWW mittrainiert hat, aber selbst wenn der 19-jährige verpflichtet werden sollte, fiele er wohl eher in die Kategorie “Perspektivspieler” und wäre nicht unbedingt als sofortige Verstärkung zu sehen.

Wir können also weiterhin noch ein bisschen rätseln, ob und – wenn ja – wer denn nächste Woche als Wunderwaffe präsentiert wird. Ich fänd Franck Ribery ja ganz ok.

Oualid Mokhtari

Kommentar verfassen