Wenn das mal gut geht

Für den abgewanderten Fabian Schönheim hat der SV Wehen Wiesbaden bereits Ersatz verpflichtet, Timo Nagy kommt von Carl Zeiss Jena, natürlich ablösefrei. Wie einige der anderen Neuzugänge hat auch Nagy bereits Zweitligaerfahrung, war aber zuletzt über ein Jahr wegen eines Kreuzbandrisses ausgefallen und kehrte erst gegen Ende der letzten Saison auf den Platz zurück. Er ist ein reiner Außenverteidiger und kann somit nicht wie Schönheim auch in der Innenverteidigung spielen, aber Innenverteidiger sollten wir ja jetzt sowieso genug haben, sodass ein Spezialist für die Außenposition meiner Meinung nach sowieso die bessere Wahl ist.

Diese Baustelle ist also (hoffentlich) geschlossen, evtl. kommen sogar noch ein, zwei weitere Spieler dazu, und man kann optimistisch in die nächste Saison gehen. Der Aufstieg in die zweite Bundesliga innerhalb der nächsten zwei Jahre ist das deutlich formulierte Ziel und auch der Auftrag des Präsidiums. Allerdings scheint dieser Aufstieg nicht nur aus sportlicher Sicht wünschenswert, sondern auch aus finanziellen Gründen schlicht notwendig zu sein. Die Probleme vieler Drittligisten sind ja bekannt, gerade hat sich auch die TuS Koblenz höchstwahrscheinlich verabschiedet. Die Einnahmen aus dem Schönheim-Verkauf sollen dementsprechend laut Wolfgang Gräf auch für die Verringerung des Defizits verwendet werden – womit also offiziell bestätigt ist, dass auch der SVWW defizitär ist. Das ist für sich genommen noch nicht unbedingt ein Problem, sowas kommt in einem Businessplan vor, aber was passiert, wenn es mit dem Aufstieg doch nicht klappen sollte? Gehen dann in zwei Jahren die Lichter aus und der Profifußball verabschiedet sich wieder aus Wiesbaden?

Ich will ja wirklich nicht schwarzmalen, aber so ein Aufstieg lässt sich nun mal nicht sicher einplanen, da gibt es einfach zu viele Unwägbarkeiten. Bleiben die zuletzt verletzten neuen Spieler gesund und können sie wieder an ihr altes Niveau anknüpfen? Gleiches gilt natürlich auch für alle anderen Spieler. Findet die neuformierte Mannschaft schnell zusammen? Und selbst wenn alles halbwegs normal läuft, gibt es ja immer noch 19 andere Mannschaften in der Liga, die auch Fußball spielen können.

Logischerweise schwebt mir auch das Szenario “erfolgreiche Stammelf der letzten Saison bleibt bis auf Schönheim zusammen, wird durch zweitligaerfahrene Zugänge noch deutlich verstärkt, dominiert die Liga und steigt am Ende souverän auf” vor, aber so ein bisschen Bedenken habe ich schon, dass man etwas zu sehr ins Risiko geht. Ich habe es vor kurzem schon mal erwähnt und will eigentlich auch gar nicht so sehr darauf rumreiten, aber die Frage sollte schon erlaubt sein: Bewegt sich der SVWW auf finanziell dünnem Eis? Gibt es einen Plan B, falls die Mannschaft nicht aufsteigt?

Zum Abschluss nochmal zurück zum Sportlichen. Schon nächste Woche ist für das Team der Urlaub vorbei und die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt. Am Samstag und Sonntag drauf wird es auch in Wiesbaden zwei Testspiele geben, wo wir schon mal einen ersten Eindruck von der Truppe, insbesondere den neuen Spielern, bekommen können. Ich freue mich schon drauf.

Kommentar verfassen