So langsam fügt sich alles zusammen

Mit Steffen Wohlfahrt vom FC Bayern II wurde letzte Woche ein weiterer Stürmer verpflichtet. Wohlfahrt ist eher das Modell “groß und kantig”, was sicher eine gute Ergänzung zu den wendigeren Sailer und Smeekes ist, aber ich persönlich hätte ja noch einen schnellen Flügelmann für die rechte Seite bevorzugt. Vielleicht kommt so einer ja auch noch, zumindest tippt auch hr-online darauf, während der WK feststellt, dass man mit Smeekes, Mintzel, Menga und Salem auf links gut besetzt ist und die Suche nun einstellen kann. Hm.
Eventuell wird auch Janjic in Zukunft desöfteren auf der rechten Seite auftauchen. Zumindest konnte man ihn dort schon in den Testspielen sehen, während in der Mitte wohl Christ gesetzt sein dürfte. Aber warten wir mal ab, mit welchen Ideen Lettieri und seine Mannschaft aus dem morgen beginnenden Trainingslager zurückkommen. Ich würde es auch begrüßen, wenn dort auch vermehrt ein System mit zwei Stürmern als Alternative zum 4-5-1 einstudiert würde.

Eine andere Baustelle ist seit gestern auch geschlossen, denn es gibt endlich wieder einen Trikotsponsor beim SVWW. Es handelt sich dabei um die allseits bekannte Firma Brita, die den SV Wehen ja schon seit Jahrzehnten fördert, schon bis zum Zweitligaufstieg anno 2007 auf den Trikots vertreten war, in Person von Präsident Markus Hankammer dem Verein vorsteht (und dessen Vater Heinz Hankammer Ehrenpräsident ist) und nicht zuletzt die Brita-Arena gebaut hat und betreibt. Brita wirbt nun also für ein neues Produkt auf den Trikots, auf Banden im Stadion usw. und lässt sich das angeblich um die 300.000 Euro kosten. Diese Lösung klingt zwar jetzt nicht sonderlich spektakulär, schließlich ist es seit anderthalb Jahren nicht gelungen, einen wirklich neuen Hauptsponsor zu akquirieren. Aber angesichts der mangelnden Attraktivität der dritten Liga als Werbefläche (wenig Fernsehpräsenz etc.) ist das auch ein wahrlich schweres Unterfangen und demzufolge sind eine ganze Reihe von Drittligisten auf Sponsoren, die eher Mäzene sind, angewiesen. Sind wir Brita also dankbar, dass es über das bisherige Engagement hinaus nun noch weitere Unterstützung bietet. Der Vertrag läuft über ein Jahr, was nahelegt, dass man auch dort auf einen Aufstieg hofft, der mit einer wahrscheinlich leichteren Suche nach einem neuen Sponsor verbunden wäre.
Rein optisch wäre mir eine “blanke Brust” auch weiterhin ganz recht gewesen, aber das kann sich ja selbst der FC Barcelona nicht mehr leisten (die zwar “gratis” für Unicef werben, aber dafür großzügig von der Qatar Fundation bedacht werden). Mal schauen, vielleicht kaufe ich mir mal wieder ein neues Trikot, Längsstreifen find ich eh gut.

Noch kurz in eigener Sache: der eine oder andere mag schon bemerkt haben, dass die “News & Links” aus der Sidebar in eine eigene Seite gewandert sind. Demnächst werde ich auch mal das Layout überarbeiten, falls ich es vor meinem Urlaub noch schaffen. Also nicht wundern, wenn es hier demnächst etwas anders aussieht als bisher.

Kommentar verfassen