Geldregen

Beinahe untergegangen im Trubel um die Suspendierungen von Abraham und Janjic ist die Meldung, dass der SV Wehen Wiesbaden bald Geld bekommen soll. Und zwar geht es um 50.000 Euro Ablösegebühr für Tunay Acar, der im Sommer letzten Jahres in die türkische Süperlig wechselte. Allerdings hat Acars neuer Verein Eskisehirspor Kulübü (Trainer ist dort übrigens Michael Skibbe) bisher offenbar die Zahlung verweigert. Die FIFA Kommission für den Status von Spielern hat nun zugunsten des SVWW entschieden und sollte nicht innerhalb von 30 Tagen bezahlt werden, geht der Fall an die FIFA Disziplinarkommission.

Ehrlich gesagt hatte ich bisher gar nicht mitbekommen, dass da noch was offen war, aber anscheinend ist das in der Türkei so üblich. Für den Wechsel von Aykut Öztürk zu Konyaspor war ja auch eine Ablöse vereinbart worden, die niemals bezahlt wurde. Hat da irgendeine FIFA Kommission eigentlich schon mal etwas entschieden, was mir möglicherweise entgangen ist? Wenn jemand was weiß, wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Eine Entschädigung gibt es ebenfalls vom SC Preußen Münster, weil der Verein zum morgigen Spiel in der Brita-Arena ohne Fans anreisen muss. Hierbei handelt es sich zwar nur um 9.000 Euro, aber dafür ist davon auszugehen, dass die Zahlung deutlich zügiger erfolgt als bei den oben erwähnten türkischen Klubs.

Meine Erwartungen an das morgige Spiel sind ungefähr so hoch wie der Anteil an SCP-Fans unter den Zuschauern, also in etwa knapp über “nicht vorhanden”. Aber ich lasse mich ja gerne überraschen.

Kommentar verfassen