Dorfvereine unter sich

Jetzt durften wir eine Woche lang den Sieg gegen Offenbach genießen, aber dann ist auch mal gut, schließlich geht’s am Samstag mit dem Auswärtsspiel in Unterhaching weiter. Den Hachingern haftet ja wie dem SV Wehen Wiesbaden ein Dorfverein-Image an, aber hey, die haben vor zehn Jahren immerhin zwei Saisons in der ersten Liga gespielt (und dabei Bayer Leverkusen die Meisterschaft versaut, dafür mein ewiger Dank) und taugen für unseren knuffigen SVWW sogesehen durchaus als Vorbild.

In die aktuelle Saison in der dritten Liga ist die Spielvereinigung mit Trainer Heiko Herrlich gut gestartet und stand nach dem achten Spieltag sogar auf dem zweiten Platz, aber seitdem läuft es nicht mehr ganz so gut. In den letzten sechs Ligaspielen gab es vier Niederlagen und auch im DFB-Pokal folgte am Dienstag das Aus gegen Bochum.

Beim SVWW scheint die Formkurve so langsam nach oben zu zeigen, aber eine gewisse Skepsis behalte ich mir trotzdem bei. Gerade auswärts wurden bisher viel zu wenig Punkte geholt, der einzige Sieg gelang vor zwei Monaten bei den bis dahin desolaten Bielefeldern. Drei Punkte wären wichtig, um so langsam Anschluss an die Spitzengruppe zu bekommen, aber wie gesagt, mein Optimismus hält sich noch in Grenzen, zumal Nico Herzig wegen eines Meniskusrisses bis zur Winterpause ausfällt. Ich lasse mich aber natürlich gerne überraschen, keine Frage. Und gute Besserung, Nico!

Stehblog tippt: 2:2

Kommentar verfassen