Business as usual

1:1 in Aachen, ein alles andere als überraschendes Ergebnis. Nach 15 Spieltagen stehen also nunmehr elf Unentschieden für den SV Wehen Wiesbaden zu Buche, seit 14 Spielen am Stück ist man sieglos und zum sechsten mal konnte eine zwischenzeitliche Führung nicht in einen Dreier verwandelt werden.

Außer imposanten Statistiken scheint man beim SVWW nichts mehr zu vollbringen. Erfreuen wir uns also lieber daran, dass Thorsten Barg nach über zwei Jahren wieder für die erste Mannschaft zum Einsatz kam – willkommen zurück, Thorsten!

Wir nähern uns ja in großen Schritten der Weihnachtszeit und deshalb wünsche ich mir (außer Glühwein beim nächsten Heimspiel) einen neuen Trainer. Aber nicht irgendeinen, nein, ich will den, bei dem die Jungs im Training vor Erschöpfung auch mal kotzen dürfen – Felix Magath! Der ist ja gerade wieder frei und in der ersten Liga war er schon fast überall. Warum also nicht die schöne Herausforderung SVWW? Die Manager-/Geschäftsführerposition könnte er gerne auch gleich übernehmen und meinetwegen auch noch Präsident, Pressesprecher und Busfahrer.

Schön wäre auch Lothar Matthäus. In den oberen Ligen traut sich ja anscheinend niemand, den Lodda zu verpflichten, obwohl man ihm das fachlich allerorten zutraut – das könnte unsere Chance sein.

Ein kleines bisschen weniger glamourös, aber dafür mit Drittligaerfahrung: Mario Basler. Ich vermute ja, dass er kürzlich in Oberhausen gekündigt hat, weil er sich Hoffnungen auf den Posten in Hoffenheim macht, schließlich ist sein Schwager und Berater Roger Wittmann dort ja schon ganz groß im Geschäft, aber möglicherweise hätte es Dietmar Hopp doch gerne eine Nummer größer und holt demnächst Felix Magath.

Für unseren kleinen SVWW würde ich mich aber auch mit anderen zufrieden geben, die in letzter Zeit vom Trainerkarussell geflogen zu sein scheinen, z. B. Peter Neururer oder Klaus Augenthaler. Oder warum nicht eine Rückkehr von unserem Aufstiegstrainer Christian Hock?

Eigentlich ist es fast egal, Hauptsache es passiert irgendwas. Möglichst bald.

Kommentar verfassen