Stop… Hammer time!

Peter Vollmann erwartet gegen die U23 von Borussia Dortmund am kommenden Samstag ein “Hammer-Spiel“. Die Begründung dazu ist so sensationell, dass man Tränen der Begeisterung vergießen möchte:

Es ist für uns ein Hammer-Spiel, weil wir unbedingt die drei Punkte benötigen.

Heißt das im Umkehrschluss, dass die letzten ca. zehn Partien nur deswegen keine Hammerspiele waren, weil wir die Punkte noch nicht so dringend benötigten?

Aber es kommt noch besser:

Ich bin der Überzeugung, dass uns ein Sieg in eine völlig andere Richtung bringen wird …

Ähem. Ja. Bisher ging’s ja nur bergab, aber so langsam sind wir ganz unten angekommen. Folgerichtig kann es nur in eine andere Richtung gehen; q. e. d. Höhepunkt des Ganzen ist dann der Rest des Satzes:

… und wir uns dadurch wieder mit einem Sieger-Gen infizieren können.

“Wieder?” “Wir?” Er meint doch jetzt nicht etwa sich als Trainer des SVWW? Vier Siege in 29 Spielen – da wäre ein “Sieger-Gen” schon ein völlig neues, nie dagewesenes Phänomen.

OK, genug rumgeätzt, schauen wir uns lieber heute Abend in Ruhe an, wie sich der SVWW in der zweiten DFB-Pokalrunde schlägt. Wie, gar nicht dabei? Noch nicht mal qualifiziert gewesen? Ach ja, man musste ja letzte Saison im Hessenpokal unbedingt eine B-Mannschaft gegen Kassel aufs Feld schicken, ich erinnere mich.

Jaja, ich hör’ ja schon auf…

Kommentar verfassen