Abgewatscht

Gelegentlich beschwere ich mich ja mal, dass die Spiele des SV Wehen Wiesbaden so gut wie nie live übertragen werden (und wenn doch, dann nur solche Spiele, die ich ohnehin im Stadion verfolge wie kürzlich gegen Offenbach). Am Samstag war ich jedoch ganz froh über die Nicht-Existenz eines Livestreams vom Auftritt des SVWW beim Karlsruher SC, ersparte ich mir doch so einigen Frust.

Selbst den Live-Ticker habe ich erst nach Spielende im Schnulldurchgang überflogen und zwischen 0:1, 0:2, 0:3 und 0:4 konnte ich keine Wehener Chance entdecken. Vielleicht habe ich zu schnell gescrollt und das eine oder andere überlesen, durchaus möglich, aber als Fazit blieb mir hängen, dass unsere Jungs bis zum gegnerischen Strafraum halbwegs ordentlich gespielt haben, dort aber überhaupt keine Gefahr erzeugen konnten, während die Karlsruher eiskalt ihre Chancen nutzten, teilweise auch dank freundlicher Unterstützung seitens des SVWW.

Eine Niederlage beim KSC konnte keinen so wirklich überraschen, schließlich haben die Badener gerade einen starken Lauf mit nunmehr sechs Siegen hintereinander, aber ein 0:4 ist dann schon recht heftig, zumal Peter Vollmanns Mannschaft in den letzten Wochen einen Aufwärtstrend gezeigt hatte. Vier Gegentore gab es in der gesamten Hinrunde sonst kein einziges Mal und bei den beiden Spielen mit drei Gegentoren hatte man wenigstens selbst Tore erzielt (2:3 in Chemnitz, 3:3 in Saarbrücken) und zumindest zeitweise Siegchancen gehabt.

Hoffen wir mal, dass das nur ein Ausrutscher war und so schnell nicht wieder vorkommt. Am nächsten Samstag beginnt mit dem Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Erfurt die Rückrunde. Gegen die Thüringer gab es am ersten Spieltag einen 3:1-Sieg und damals ahnte noch keiner, dass es für lange Zeit der letzte sein würde. Erfurt krebste in der Folge lange auf den Abstiegsplätzen herum, wechselte zwischenzeitlich den Trainer und hat sich in den letzten Wochen berappelt. Mit  zwei Siegen und zwei Unentschieden aus den letzten vier Partien gelang der Sprung auf Platz 16 und nun steht RWE gerade mal drei Punkte hinter dem SVWW. Verlieren ist also verboten.

Kommentar verfassen