Souverän

30. Spieltag (nachgeholt vom 15.03.): SV Wehen Wiesbaden – Hallescher FC 2:0

Das Spiel in maximal fünf Worten: Ganz souveräner Heimsieg.

Liebling des Spiels: Alf Mintzel. Hat zwar schon bessere Spiele gemacht, aber wer beide Tore bei einem 2:0 erzielt, wird nun mal gefeiert.

Szene des Spiels: Joe Vunguidica schießt frei vor dem Torwart exakt diesen an – nachdem er vorher schon statt des leeren Tors nur den Pfosten getroffen hatte. Wir hätten eigentlich noch einen Schuss an die Latte erwartet, der dann auf der Torlinie aufprallt und geklärt wird, aber dazu kam es dann doch nicht mehr.

Vor dem Spiel: In fester Erwartung des nächsten Unentschiedens, das den alleinigen Rekord bedeutet hätte.

Nach dem Spiel:
https://twitter.com/#!/stehblog/status/319521764738740224

Das fiel auf:
+ Der SVWW insgesamt mit einer guten Leistung. Es gab außer den beiden “Hundertprozentigen” von Joe auch noch einige weitere Torgelegenheiten, während Halle nur eine ganz dicke Chance gestattet wurde.
+ Trotz der berühmt-berüchtigten 2:0-Führung musste man nicht bis zum Schluss zittern (bzw. nur wegen der Kälte).
+ Joe trotz seiner vergebenen Möglichkeiten mit einem sehr guten Spiel, extrem einsatz- und lauffreudig.
+ Marco Christ ebenfalls mit sehr guter Leistung, gute Spielverlagerung, feine Pässe und Flanken.
– Zlatko Janjic fiel mal wieder mehr durch Gemecker gegenüber seinen Mitspielern auf, leitete aber das 2:0 mit seinem Pass auf Flankengeber Schimmel ein. *
+/- Der Gegner war erstaunlich schwach, da hatte man nach fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen mehr erwartet. Soll uns aber nicht stören.
+/- Ex-SVWWler Björn Ziegenbein, seit der Winterpause bei Halle, fiel nicht sonderlich auf, obwohl er üblicherweise gegen seine Ex-Vereine doppelt motiviert zu sein schein. Aber auch hier keine Beschwerde unsererseits.

Zuschauer: 2.237. Für ein Spiel an einem Wochentag bei Saukälte waren erstaunlich viele Gästefans mitgekommen.

Serien und Rekorde: Der alleinige Unentschiedenrekord muss noch warten. Immerhin ist der SVWW jetzt seit fünf Spielen ohne Niederlage.

Tabelle: Der SVWW hat nun 39 Punkte und rückt wieder auf Platz 9 vor.

Ansonsten: Unser Ex-Spieler Steffen Wohlfahrt, im Winter nach Schottland zu Ross County gewechselt, hat vor ein paar Wochen sein erstes Tor für seinen neuen Verein erzielt – und zwar in derNachspielzeit den 3:2-Siegtreffer gegen Tabellenführer Celtic. Gratulation!

Nächstes Spiel: Am nächsten Samstag um 14:00 zuhause gegen den Tabellendritten VfL Osnabrück. Sehr fraglich, ob ausgerechnet gegen den Aufstiegskandidaten ein zweiter Sieg hintereinander gelingt.

 

* Update 05.04.: Siehe Kommentar von Sonja.

Kommentar verfassen