Ein dreckiges 0:0

Auch dieses Mal ist wieder die Urlaubsvertretung am Werk: Sonja und Berthold berichten über ihre Eindrücke aus Heidenheim.

14. Spieltag: 1. FC Heidenheim – SV Wehen Wiesbaden 0:0

Das Spiel in maximal fünf Worten: Ein dreckiger Punkt beim Spitzenreiter.

Liebling des Spiels: Joe Vunguidica. Im Sturm zunächst viel unterwegs, aber glücklos. Später dann auf der linken Seite, wo er defensiv starke Aktionen und sogar einige gelungene Dribblings nach vorne hatte.

Szene des Spiels: Nach einer Heidenheimer Kerze in der 30. Minute nimmt Denis Perger Anlauf und versucht im gegnerischen Strafraum, mit gestrecktem Bein voraus an den Ball zu kommen. Dabei trifft er weder Ball noch Gegenspieler, sieht aber trotzdem die Rote Karte.

Vor dem Spiel: Ein Torwartwechsel: Interimstrainer Bernd Heemsoth stellt Markus Kolke auf und setzt Michael Gurski auf die Bank.

Nach dem Spiel: Freude über den gewonnenen Punkt beim großen Favoriten.

Das fiel auf:
– Nach der Gelb-Roten von Michael Wiemann letzte Woche schon wieder ein Platzverweis gegen den SVWW.
+ In Unterzahl aber wieder stark gekämpft und bei den unvermeidlichen Heidenheimer Großchancen auch mal das nötige Glück gehabt.
– Die Konter, die sich gerade zum Ende hin boten, wurden leider nur schlampig ausgespielt. Marco Königs, Joe Vunguidica und Nils-Ole Book vertändelten einige vielversprechende Bälle.
– Und wieder Schiri-Pech: Bei einem Konter kurz vor Schluss wird Julian Grupp klar von Marc Schnatterer gefoult – Schiedsrichter Christian Dietz gibt statt des klaren Elfmeters aber lieber Schwalbengelb.
+/- Teammanager Nils Döring regte sich darüber so sehr auf, dass er auf die Tribüne verbannt wurde.
– Spielerisch war es beim SVWW über die gesamten 90 Minuten sehr dürftig. Es gab eigentlich keine Phase im Spiel, in der der Ball mal länger in den eigenen Reihen gehalten werden konnte.
+ Markus Kolke mit einer starken Leistung. Damit dürfte er auch im nächsten Spiel wieder im Tor stehen.

Zuschauer: 8.000, davon etwa 60 im SVWW-Block.

Serien und Rekorde: Der SVWW schon mit dem sechsten sieglosen Spiel in Folge, aber zum ersten Mal seit Anfang September ohne Gegentor.

Tabelle: Der SVWW macht einen Punkt auf Platz 3 gut und ist mit 22 Punkten nun 7.

Nächstes Spiel: Am kommenden Samstag um 14:00 Uhr in der Brita-Arena gegen Jahn Regensburg.

Goodbye, Platz 3

[…] SVWW, wenn man da punkten möchte. In der Hinrunde gab es mit Interimstrainer Bernd Heemsoth ein 0:0, Markus Kolke gab sein Saisondebüt und ist seitdem Stammtorwart. Den einzigen Heimsieg gegen […]

Kommentar verfassen