Jetzt gibt’s was auf die Ohren

Einer der vielen Vorzüge des Internets gegenüber anderen Medien ist es, dass jedermann nicht nur Konsument, sondern relativ leicht auch zum Produzenten von Inhalten jeder Art werden kann. Blogs wie dieser sind dabei nur eine von vielen Möglichkeiten, eine andere sind Podcasts. Vereinfacht gesagt ist ein Podcast dasselbe wie ein Blog mit dem entscheidenden Unterschied, dass Audio-Inhalte statt Texte produziert werden. Neben den hobbymäßig erstellten Podcasts (hobbymäßig im Sinne von “das machen Leute unentgeltlich in ihrer Freizeit”, nicht auf die Qualität bezogen, denn die ist häufig sowohl inhaltlich als auch technisch ganz hervorragend) gibt es auch professionelle, z. B. Radiosendungen, die auf gleiche Art abrufbar sind und somit “zeitsouverän” gehört werden können.

Ich habe Podcasts für mich erst seit etwa zwei Jahren entdeckt und höre mir diese seitdem hauptsächlich auf der Fahrt zur und von der Arbeit an, gelegentlich auch bei eintöniger Hausarbeit, aber die Möglichkeiten und Vorlieben sind da sicherlich höchst individuell.

An dieser Stelle möchte ich einige Fußball-bezogene Podcasts, die ich regelmäßig höre, kurz vorstellen, vielleicht ist ja für den einen oder anderen Leser auch was dabei. (Nicht-Bayern-Fans können etwas nach unten scrollen, es kommen auch vereinsunabhängige…)

  • Fehlpass: Yalcin Imre bespricht, meist in Kai Lorentz’ Küche, mit drei Gästen das Fußballgeschehen mit einem Schwerpunkt auf dem FC Bayern München und den Lieblingsvereinen der jeweiligen Gäste. Die Sendefrequenz ist in letzter Zeit bedauerlich gering, umso größer ist die Vorfreude auf Folge 100, in der Yalcin aufgrund einer verlorenen Wette live die Beine gewachst werden.
    Zur letzten Weltmeisterschaft gab es ein Sonderprojekt mit einer (fast) täglichen Folge, wo ich auch einmal zu Gast sein durfte.
  • Miasanrot: In wechselnder Besetzung besprechen und analysieren die Macher des gleichnamigen Blogs die Spiele des FC Bayern, wobei nicht nur die erste Mannschaft, sondern regelmäßig auch die Amateure und seit kurzem auch das Damenteam im Blickpunkt stehen.
  • Erfolgsfans: Der Name ist Programm: hier beschäftigt man sich ebenfalls mit dem FC Bayern, wobei die nüchterne Analyse häufig gegen die Fanbrille getauscht wird – gleichwohl unterhaltsam und informativ.
  • Rekordmeister: Der einzige englischsprachige Bayern-Podcast besticht durch rasante Wechsel zwischen taktischer Analyse und absurden Abschweifungen. Beliebte wiederkehrende Themen sind der Paulaner Cup, Spielerfrisuren und Edgar Prib.
  • Rasenfunk: Max-Jacob Ost und Frank Helmschrott, beide als regelmäßige Fehlpass-Gäste bekannt, sind seit Beginn dieser Saison auf Sendung und besprechen in der “Schlusskonferenz” mit wechselnden Gästen den aktuellen Bundesliga-Spieltag. Interessantes Feature dabei ist, dass auch live Fragen von Hörern per Social Media aufgegriffen werden. Mit dem “Tribünengespräch” ist ein weiteres Format geplant, auf das ich schon sehr gespannt bin.
  • Collinas Erben: Klaas Reese und Alex Feuerherdt blicken aus der Schiedsrichter-Perspektive auf Bundesliga, Europapokal und Länderspiele und erklären strittige Szenen. Es lohnt sich auch das Nachhören älterer Folgen, da nach und nach die offiziellen Fußballregeln en detail erklärt wurden.
  • Gespräch en Blog: Leider viel zu selten erscheinende Gesprächsreihe der “Fokus Fußball”-Macher zu interessanten Themen abseits des Fußballplatzes.
  • Forecheck: Christoph Fetzer ist Sportkommentator bei Laola1.TV und umtriebiger Podcaster. Außer mit Fußball beschäftigt er sich auch mit Eishockey und anderen Sportarten, weshalb für Leute wie mich, die in erster Linie an den Fußball-Episoden interessiert sind, die Feeds seit kurzem getrennt erhältlich sind. Häufiger Gesprächsgast ist Christopher Ramm aus dem Miasanrot-Team.
  • Spielverlagerung: Hier liegt der Fokus klar auf der Taktik. Wer mit Begriffen wie “Pressingresistenz” oder “abkippende Sechser” nichts anfangen kann, wird sich beim Zuhören eher schwertun, aber wer sich etwas mehr für Fußballtaktik interessiert, kann hier viel erfahren. Leider ist die Tonqualität häufig sehr bescheiden.
  • Sportgespräch: Der Deutschlandfunk bietet viele (oder sogar alle?) seiner Sendungen auch als “Audio on demand” an, d. h. die Sendungen lassen sich u. a. als Podcast abonnieren. Im Sportgespräch geht es zuweilen um Fußball, häufiger jedoch auch um andere Sportarten, Sportpolitik, Doping und andere Themen.

Wer es mit anderen Erst- oder Zweitligisten hält, hat gute Chancen, in den einschlägigen Podcast-Verzeichnissen (z. B. iTunes Store, Google Play etc.) fündig zu werden. Leider gibt es keinen Podcast zum SV Wehen Wiesbaden oder generell zur Dritten Liga, zumindest ist mir nichts dergleichen bekannt. Wer etwas in dieser Richtung kennt oder aufziehen möchte, möge sich bitte bei mir melden.

Generell kann ich jedem, der bisher noch keine Podcasts hört, empfehlen, sich mal damit zu beschäftigen. Es gibt unzählige Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen – ein ganzes Universum an Information und Unterhaltung.

Gunnar

Die Idee hatte ich tatsächlich schon länger, Du kamst mir bloß zuvor. 😉
Und nein, ich arbeite nicht in Flensburg, aber Wiesbaden-Frankfurt kann sich zu den Stoßzeiten auch ganz schön hinziehen.

Schreibe eine Antwort zu Gunnar Antwort abbrechen