Urlaubsfazit

Keine Angst, ich werde hier keine Urlaubsanekdoten notieren – wer sich dafür interessiert, findet auf Twitter zumindest das eine oder andere Foto.

Nein, ich möchte vielmehr kurz zusammenfassen, was während meiner Abwesenheit – und dem dadurch bedingten reduzierten Blog-Betrieb – rund um den SVWW los war.

Zu den Heimspielen (1:1 gegen Mainz 05 II, 3:1 gegen Bremen II und 3:0 gegen Fortuna Köln) haben dankenswerterweise Sonja, Bertl und Micha die Spielberichte beigesteuert, während die Auswärtsspiele leider weniger erfolgreich waren (0:3 in Halle, 0:1 in Chemnitz) und dafür mit Ignoranz gestraft werden.

Kurz vor Ende der Transferperiode wurde Soufian Benyamina an Hansa Rostock abgegeben und dafür Torsten Oehrl von Eintracht Braunschweig geholt. Neben Oehrls Erfahrung von erster bis Regionalliga sprach auch seine Körpergröße von über 1,90 Meter für ihn, um neben den kleineren Mayer und Schnellbacher auch eine wuchtigere Alternative im Sturmzentrum zu haben.

Luca Schnellbacher wollte ebenfalls den Verein verlassen, da es angeblich schon seit einem halben Jahr irgendwelche Unstimmigkeiten gibt, vielleicht aber auch nur, weil er für seinen Geschmack zu wenig Einsatzzeit und/oder gerade Angebote aus höheren Ligen hatte. Allerdings hat man ihn nicht ziehen lassen und nachdem er am vergangenen Samstag sein erstes Saisontor erzielte, wurde Schnellbacher beim Küssen des Vereinswappens auf seinem Trikot beobachtet. Keine Ahnung, wie er das verstanden wissen möchte – Ironie? Ist jetzt plötzlich alles gut? Oder einfach nur eine gedankenlose Geste? – und ich möchte das auch nicht zu hoch hängen, aber etwas merkwürdig finde ich es doch. Ich hoffe, dass er seiner starken Leistung weitere gute Auftritte folgen lässt, idealerweise mit ein paar Toren gekrönt, denn für einen Stürmer ist die Quote natürlich immer ein Thema.

Im Hessenpokal wurde das Achtelfinale, also die Runde, in der auch der SVWW in den Wettbewerb einsteigt, ausgelost. Gegner am morgigen Mittwochabend ist die Spvgg Oberrad, was mir persönlich sehr zupass kommt, denn es gibt doch nichts schöneres, als am Feierabend direkt von der Arbeit zum Sportplatz zu fahren – und da ist Frankfurt doch deutlich bequemer zu erreichen als beispielsweise Korbach oder das Ederbergland.

Wenn ich nichts übersehen habe, war es das auch schon an sportlich halbwegs interessanten Meldungen. Ansonsten bitte einfach per Kommentar ergänzen, danke!

Nebenbei: Erfreulicherweise wurde die SVWW-Webseite etwas überarbeitet und wird jetzt auch auf Smartphones ordentlich dargestellt. Gäbe es jetzt noch (wieder) einen RSS-Feed, wäre die Sache richtig rund, aber vielleicht ist das ja schon in Arbeit.

Kommentar verfassen