Meer geht vor

3. Liga, 12. SpieltagSV Wehen Wiesbaden – Holstein Kiel 0:0

Das Spiel in maximal fünf Worten: Nix gesehen, nix verpasst.

Das Spiel in etwas mehr als fünf Worten:
Da weder ich noch Sonja noch einer der anderen hier ab und zu mal Schreibenden im Stadion waren oder das Spiel im Stream sahen, diesmal wieder nur eine Kurzfassung. Das Spiel war wohl eher mau, ein paar Chancen hüben wie drüben, aber insgesamt wenig Sehenswertes. In der zweiten Halbzeit flog Kovac mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er erst ein paar Minuten zuvor Gelb gesehen hatte – ziemlich doof (besonders für ihn, da er seinen Platz damit wohl wieder an Funk verliert). In Unterzahl spielte der SVWW dann konzentrierter und verdiente sich den Punkt.

Vor dem Spiel: Choreographie für den verstorbenen Ehrenpräsidenten Heinz Hankammer.

Nach dem Spiel: Muss man mit dem Punkt wohl zufrieden sein.

Das schreiben die anderen: WK, kicker (ohne Bericht?), Hessenschau (mit Video)

Zuschauer: 2.007, 2.500 oder 2.700, da sind sich die Medien nicht ganz einig. Etwa 100 Gästefans waren wohl da.

Tabelle: Der SVWW rutscht mit 18 Punkten auf Platz 8 ab und ist damit weiterhin mitten im breiten Tabellenmittelfeld. Sowohl zu Platz 3 als auch zu Platz 16 beträgt der Abstand drei Punkte.

Ansonsten: Das Wochenende mit der Familie am holländischen Nordseestrand zu verbringen war dann doch die deutlich bessere Wahl.

Strandleben

Nächstes Spiel: Am kommenden Samstag um 14 Uhr bei Rot-Weiß Erfurt. Die Thüringer bilden mit 15 Punkten aktuell das Ende des Tabellenmittelfelds, am gestrigen Sonntag gab es eine 0:1-Niederlage bei Werder Bremen II. In der vergangenen Saison holte der SVWW ein 0:0 in Erfurt und gewann das Rückspiel mit 3:0.

Kommentar verfassen