Wird der Filter voll?

Gestern fand die Auslosung zur 2. Runde im DFB-Pokal statt. Der SV Wehen Wiesbaden darf am 24. oder 25. Oktober mit dem FC Schalke 04 einen Verein begrüßen, der zu den größten Namen im deutschen Fußball zählt. Die letzte der sieben Meisterschaften ist zwar schon etwas länger her, aber im DFB-Pokal waren die Knappen auch in jüngerer Vergangenheit erfolgreich. Insgesamt zwölf Finalteilnahmen stehen zu Buche, fünf davon siegreich, zuletzt 2011.

Für beide Vereine wird es das erste Aufeinandertreffen sein, auch wenn die Homepage der Schalker zwischenzeitlich anderes behauptete (im Pokal durften sie 1976 beim SV Wiesbaden antreten – die Verwechslung sei Ortsfremden mal entschuldigt).

Fakt ist jedoch, dass der Club aus Gelsenkirchen über eine der größten Anhängerschaften Deutschlands verfügt und die Brita-Arena wohl komplett ausverkauft sein wird. Vorausgesetzt, beim SVWW kommt man angesichts übergroßer Kartennachfrage nicht noch auf dumme Ideen und möchte in ein größeres Stadion, z. B. nach Mainz ausweichen. Wird aber meiner Einschätzung nach nicht passieren, denn 30.000 Leute werden an einem Dienstag- oder Mittwochabend im Herbst wohl doch nicht kommen und die Überzahl der Gästefans würde noch größer als sie in der Brita-Arena ohnehin schon sein wird (mal ganz abgesehen davon, dass die Nullfünfer ebenfalls ein Heimspiel haben). Außerdem ist es für alle, die es mit dem SVWW halten, eine tolle Sache, wenn das eigene Stadion mal wieder randvoll wird. Das letzte Mal, als der SVWW zuhause vor mehr als 10.000 Zuschauern spielen durfte, war das Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart in der 1. Runde 2014.

In der ersten Runde setzte sich Schalke mit 2:0 beim Viertligisten BFC Dynamo durch und auch der Start in die Bundesligasaison ist mit einem 2:0 gegen RB Leipzig geglückt. Das lässt natürlich noch nicht ahnen, in welcher Form sich S04 im Oktober präsentieren wird (das schauen wir uns dann rechtzeitig an),  aber selbstverständlich ist der SVWW gegen den Erstligisten nur krasser Außenseiter. Aber wir wissen ja alle, wie das im Fußball, insbesondere in Pokalwettbewerben, manchmal so läuft. Jedenfalls freue ich mich jetzt zwei Monate lang auf dieses Spiel.

Kommentar verfassen