NEL002 - Fischbrötchen und Frauenermäßigung

Wir haben es wieder getan. Fußball geschaut und darüber geredet. Nebenbei erzählt Oppa Gunnar vom Kriech und vergisst dabei die harten Fakten, die hiermit nachgereicht seien.

Was wir während der Aufnahme nicht parat hatten:

  • Markus Kolkes erster gehaltener Elfmeter in dieser Saison war im Auswärtsspiel in Mainz, wobei der Nachschuss dann reinging.
  • Vladimír Kováč kommt aus der Slowakei, Stephané Mvidubulu aus der Demokratischen Republik Kongo (ehemals Zaire).
  • Ronald Rengs Buch “Mroskos Talente: Das erstaunliche Leben eines Bundesliga-Scouts” handelt von Lars Mrosko (und ist, wie alles von Reng, sehr lesenswert).

Abonniert “Niemals Erste Liga”:

Jana

Hi Gunnar & Sonja,

super Beitrag – ich habe es komplett durchgehört 🙂

Ein paar Anmerkungen dazu:
Der Stream lief nicht direkt, sondern erst, nachdem ich es kopiert hatte.
In Erfurt gab es letztes Jahr eine Bude mit Bratwurst im Gästebereich. Sehr sehr lecker. Ansonsten eher kein guter Tag, denn irgendein Erfurter Vollidiot hatte eine Flachmann-Buddel über den Zaun geworfen und direkt einen unserer Fans damit am Kopf getroffen. Das 0:0 war eher auch trostlos.
In Frankfurt gab es dafür neulich die allerschlechteste Rindswurst, die ich je in einem Stadion gegessen habe – das war nahe an Körperverletzung.
Oh ja, Sonja – ich habe mich in Waldgirmes auch beim Eingang geärgert. Es ist wohl wirklich der Gedanke, dass Frauen finanziell minderbemittelt sind und/oder nur als Begleitung ins Stadion kommen. Erstmalig ist mir das in Wörsdorf letztes Jahr bei einem Vorbereitungsspiel untergekommen.

Einen schönen Sonntag noch!
LG Jana

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.