Willkommen zurück im Abstiegskampf

3. Liga, 15. SpieltagSSV Jahn Regensburg – SV Wehen Wiesbaden 3:1 (Tor: Kovac)

Das Spiel in maximal fünf Worten: Willkommen zurück im Abstiegskampf.

Das Spiel in etwas mehr als fünf Worten: Die Verunsicherung der letzten Wochen setzte sich nahtlos fort und damit machte man den selbst gerade strauchelnden Gegner unnötig stark. Einzig nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Vladimir Kovac kamen Spielfreude und Selbstvertrauen zurück – waren mit dem Halbzeitpfiff dann aber auch direkt wieder verschwunden. Damit war die Niederlage am Ende leider auch verdient.

Liebling des Spiels: Alf Mintzel, weil die lebende Legende des SVWW ihr 250. Drittligaspiel absolvierte.

Szene des Spiels: Alf Mintzel rettet in der 25. Minute per Hacke auf der eigenen Torlinie.

Vor dem Spiel: War man vier Spiele ohne Sieg.

Nach dem Spiel: Ist man fünf Spiele ohne Sieg.

Das fiel auf:
+ Nach drei torlosen Spielen endlich mal wieder die Hütte getroffen – sogar nach einem sehenswerten Spielzug.
– Die völlige Verunsicherung der Mannschaft, die besonders nach Gegentoren immer spürbarer wird.
– Die SVWW-Spieler sammelten mal wieder unnötig viele Gelbe Karten – es war wohl auch der frühen Auswechslung von Mvibudulu zu verdanken, dass es dieses Mal keinen Platzverweis gab.
– Ein Teil der mitgereisten SVWW-“Fans” machte im Gästeblock mit Pyrotechnik auf sich aufmerksam, was den Verein wieder eine schöne Stange Geld kosten dürfte.
+/- Der SVWW mit insgesamt vier personellen Änderungen im Vergleich zum Spiel gegen Chemnitz – gebracht hat es allerdings nicht viel.
+/- Skurrile Szene kurz vor dem Halbzeitpfiff: Vladimir Kovac führt einen Einwurf rund einen Meter im Feld stehend aus – offenbar, weil er die kahlen Stellen des sichtbar miesen Rasens für die Seitenauslinie hielt.

Das schreiben die anderen: WK, kicker, hessenschau.de (mit Video)

Zuschauer: 4.715, davon rund 40 Fans im Gästeblock.

Regensburg Gästeblock

Tabelle: Es geht munter abwärts: Der SVWW ist jetzt 15. Der Abstand auf Platz 18 beträgt nur noch drei Punkte.

Serien und Rekorde: Das bereits erwähnte Jubiläum von Alf Mintzel.

Ansonsten: Verlangen sie in Regensburg doch tatsächlich vier Euro Parkgebühren.

Nächstes Spiel: Am kommenden Freitag (25. November) um 19 Uhr in der Brita-Arena gegen Hansa Rostock. Hansa hat sich nach schwierigem Saisonstart (nur ein Sieg in den ersten sieben Spielen) gefangen und liegt aktuell mit 22 Punkten auf Platz 9, die letzten drei Partien endeten jeweils 1:1. In der vergangenen Saison spielte der SVWW zuhause gegen Rostock 0:0, an der Ostsee gab es ein 0:4.

Kommentar verfassen