It was fun while it lasted

(Aus Mangel an bewegten Bildern heute nur eine Kurzfassung basierend auf den Tickern.)

7. Spieltag: Rot-Weiß Erfurt – SV Wehen Wiesbaden 3:0

Das Spiel in maximal fünf Worten: Verdiente Niederlage.

Das fiel auf:
– Rabenschwarzer Tag der gesamten Mannschaft, nur Gurski in Normalform.
– Straith wurde stark platzverweisgefährdet schon nach einer guten halben Stunde ausgewechselt. Es wäre die dritte gelbrote Karte für einen SVWW-Verteidiger hintereinander gewesen.
– Herzig zur Halbzeit verletzt ausgewechselt, möglicherweise stellt sich die Abwehr im nächsten Spiel wieder von alleine auf.

Zuschauer: 4.368, davon ein gutes Dutzend aus Wehen.

Serien und Rekorde: Nach sechs ungeschlagenen Spielen die erste Saisonniederlage. Zwei Elfmeter gegen den SVWW in einem Spiel dürften auch schon eine Weile her sein.

Tabelle: Der SVWW rutscht aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Platz 2 hinter Heidenheim ab. Die bisher ebenfalls ungeschlagenen Kieler unterliegen in Leipzig, sodass die Spitze eng zusammenrückt.

Ansonsten: Kein Live-Stream ist ja schon doof, aber dass die Sender wochentags überhaupt keine Kameras in die Drittliga-Stadien stellen, ist mal so richtig beknackt.

Nächstes Spiel: Am kommenden Sonntag (!) um 14:00 Uhr in der Brita-Arena gegen den MSV Duisburg. Der MSV musste heute seine zweite Saisonniederlage (1:2 gegen den BVB II) hinnehmen und liegt aktuell mit 11 Punkten auf Tabellenplatz 6.

Kommentar verfassen