Die Wehenschau (KW 24/2019)

Der Kader für die kommende Saison nimmt weiter Form an:

  • Torjäger und Führungsspieler Manuel Schäffler hat einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Es wurde ja immer wieder vom Interesse seiner Ex-Vereine 1860 München und FC Ingolstadt berichtet, aber richtig plausibel wäre das für Schäffler nicht gewesen. Sein großes Ziel war ja schließlich, nochmal 2. Liga zu spielen, und beim Gehalt wird sich der SVWW sicherlich auch so weit wie eben möglich gestreckt haben. Jedenfalls schön, dass “Cheffe” uns erhalten bleibt.
  • Wie letzte Woche bereits vom kicker gemeldet, hat man mit Jakov Medić einen weiteren, offenbar sehr talentierten Nachwuchsspieler verpflichtet. Der Innenverteidiger kommt vom 1. FC Nürnberg und hat dort bisher in der 2. Mannschaft in der Regionalliga gespielt. Ganz hergeben will der Club Medić jedoch nicht und hat vor der Zustimmung zu einer zweijährigen Leihe den Vertrag verlängert. Zudem hat Nürnberg wohl eine wie auch immer geartete Rückholoption nach einem Jahr.
  • Ebenfalls Innenverteidiger, aber deutlich erfahrener ist Benedikt Röcker, der zuletzt drei Jahre in der ersten dänischen Liga bei Brøndby IF gespielt hat, davor zwei Jahre in der 2. Bundesliga bei Greuther Fürth und ganz zu Anfang seiner Karriere in Großaspach mit bzw. unter Rüdiger Rehm, der damals Spielertrainer war.
  • Der Vertrag mit Verteidiger Sören Reddemann, der sich durch den Aufstieg automatisch verlängert hatte, wurde dagegen aufgelöst. Reddemann wechselt zum Chemnitzer FC.

In der Abwehr dürfte der Kader somit komplett sein, eventuell sind noch weitere Abgänge zu erwarten. Es würde mich zumindest nicht wundern, sollte man Marc Wachs und Giuliano Modica noch ziehen lassen.

Sind wir gespannt, was sich ansonsten noch tut. Einen Stürmer wird man sicher noch holen (Gerücht: Philipp Tietz?), möglicherweise auch einen Torwart. Außerdem ist noch die Frage offen, ob man Schmidt und Gül länger behalten kann, sei es als erneute Leihe oder als feste Verpflichtung. Falls nicht, wäre im Mittelfeld auch noch Bedarf.

  • [Update 14.06.] Heute wurde noch die Verpflichtung von Offensivspieler Cedric Euschen bekanntgegeben. Er kommt wie Medić von der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg und passt ins Muster der meisten Neuzugänge beim SVWW in letzter Zeit: jung, schnell, entwicklungsfähig.
  • [2. Update 14.06.] Zwei Abgänge wurden ebenfalls noch vermeldet. Zum einen verlässt Markus Kolke den SVWW und wechselt zu Hansa Rostock. Kann eigentlich nur bedeuten, dass man seitens des Vereins Kolke nicht uneingeschränkt für zweitligatauglich hält und bereits eine neuen Stammtorwart in der Hinterhand hat. Jedenfalls verlässt uns nach Mintzel ein weiterer langjähriger Stammspieler und Sympathieträger.
    Außerdem wird Niklas Schmidt in der nächsten Saison nicht mehr beim SVWW spielen. Die Bemühungen, ihn zu verpflichten oder wenigstens die Leihe zu verlängern, haben offenbar nicht gefruchtet, denn Schmidt wechselt (erneut per Leihe) von Werder Bremen zum VfL Osnabrück.

Ab kommenden Dienstag gibt es die Dauerkarten für die neue Saison. Die Preise sind angehoben worden, wobei es für bisherige DK-Inhaber günstiger ist als für “Neukunden”. Ein Stehplatz (Neukunde, nicht ermäßigt) kostet dabei umgerechnet knapp 10€ pro Spiel, was ich immer noch völlig akzeptabel finde. Der günstigste Sitzplatz (ebenfalls Neukunde, nicht ermäßigt) schlägt schon mit über 20€ pro Spiel zu Buche. Allerdings sollte man sich wohl beeilen, wenn man eine Sitzplatz-Dauerkarte möchte und bisher noch keine hatte, denn davon wird es mangels Westtribüne nicht besonders viele geben.


Am Samstag findet die Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde statt, live zu sehen ab 18 Uhr in der ARD Sportschau. Der SVWW befindet sich bekanntlich im “Amateur-Topf” und hat somit auf alle Fälle in der ersten Runde, die am zweiten August-Wochenende stattfindet, Heimrecht und wird gegen einen Erst- oder Zweitligisten antreten. Schauen wir mal, wen Losfee Nia Künzer uns beschert.

Elfer

Coole Statistik ! Erinnere mich noch als waere gestern: Freistoss Wanitzek, Kopfball Roecker! Er war damals in BuLi Kader von Vfb, und in der zweite fuers Spiel als Hilfe, in der Spiel hat er Joe kein Ball sehen lassen, alles weggekopft und gehaut…..
Dann in letzte Minute bekommen wir ein unverdiente Elfer, der Wiemann verwandelt !
Wo und wann war der zweite Tor ?

Gunnar

Wenn Du auf den Link in meinem letzten Kommentar klickst, siehst Du alle Spiele von Röcker gegen den SVWW. Das andere Tor hat er im Dezember 2011 in der Brita-Arena erzielt, Benni Hübner traf zum Ausgleich.

Elfer

Ok danke dir.
Oh je, er hat vier mal in die 3.liga getroffen…..davon 2 gegen uns!
Deswegen moechte er jetzt bei uns wieder gutmachen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.