Willkommen, Wolfgang Frank!

Am Freitag, zwei Tage nach der Entlassung von Christian Hock, wurde Wolfgang Frank als neuer Trainer des SVWW vorgestellt. Angesichts der (angeblich) zur Diskussion stehenden Kandidaten scheint mir Frank auch die beste Wahl. Die Tatsache, dass nur zwei Tage nach der Entlassung des alten Trainers der neue schon unterschreibt, deutet aber sehr darauf hin, dass die Geschäftsführung schon länger mit Frank in Kontakt stand. Aber vielleicht hat er sich auch ganz spontan entschieden – für ihn ist es ja auch bequem, er wohnt in Mainz und hatte sowieso gerade keinen Job, da ist ein Engagement in Wiesbaden im wahrsten Sinne des Wortes naheliegend.

Ein bisschen drängt sich allerdings der Eindruck auf, dass der SVWW eine Art Mainzer Resteverwertung ist. Hock und Manager Stöver haben unter Frank bei den 05ern gespielt, Sandro Schwarz, Bakary Diakité und Aziz Anhanfouf waren ebenfalls schon auf der anderen Rheinseite aktiv. Aber gut, wenn man mal die kleineren (oder größeren?) Lokalrivaliäten außer acht lässt, könnte es schlimmer kommen, als in der einen oder anderen Hinsicht der Mainzer Entwicklung der letzten 10, 15 Jahre zu folgen. Wolfgang Frank trat im Herbst ’95 dort ebenfalls an, um den Abstieg aus der 2. Liga zu vermeiden, nachdem die Mannschaft bis dahin einen üblen Fehlstart in die Saison hingelegt hatte. Damals führte er übrigens die Viererabwehrkette und Raumdeckung ein, was in Deutschland zu dieser Zeit noch längst nicht Standard war.

Klar, das ist alles lange her und hat vermutlich überhaupt keine Relevanz für die heutige Situation beim SVWW, aber ich schöpfe daraus schon ein bisschen Hoffnung auf erstens bessere Resultate (die natürlich zum Klassenerhalt führen sollten) und zweitens auch auf eine taktische und/oder spielerische Weiterentwicklung. Vielleicht beschert uns Präsident Hankammer auch noch ein paar neue Spieler. Freuen wir uns einfach mal auf das neue Jahr – alles wird gut.

Gedenkminute

[…] musste, nicht mehr besonders. Kurz vor Weihnachten 2008 kam es schließlich zum Trainerwechsel, Frank übernahm beim Tabellenvorletzten. Der Start war prächtig, mit einem 1:0-Sieg beim damaligen Erstligisten […]

Kommentar verfassen