Die Wehenschau (KW 20/2019)

Am Samstag reist der SV Wehen Wiesbaden zum KFC Uerdingen und zum ersten und einzigen Mal in dieser Saison kann man sich das Spiel ganz entspannt anschauen, da es sportlich bedeutungslos geworden ist. Der SVWW wird die Saison auf dem 3. Tabellenplatz abschließen und deshalb wird – aus Wehener Sicht – der Sonntagnachmittag interessanter, wenn sich entscheidet, ob der FC Ingolstadt oder der SV Sandhausen der Gegner in der Relegation wird. Beide Mannschaften waren in den letzten Wochen gut in Form, treffen aber beide auswärts auf starke Gegner (Ingolstadt in Heidenheim/5., Sandhausen in Regensburg/8.). Immerhin können sich die “Spione” aus Wiesbaden nun auf zwei potentielle Gegner konzentrieren, nachdem am letzten Sonntag noch fünf Mannschaften vor Ort beobachtet wurden.


Was, wann, wo: 3. Liga, 38. Spieltag, Samstag, 18. Mai, 13:30 Uhr auswärts beim KFC Uerdingen in Duisburg (nachdem der Stadionbetreiber mit Spielabsage gedroht hat, wurden wohl zwischenzeitlich die offenen Rechnungen bezahlt und das Spiel kann wie geplant stattfinden)

Hinrundenergebnis: 0:2

Der Gegner: War der KFC nach der Hinrunde noch klar auf Aufstiegskurs, ging es seit der Entlassung von Trainer Stefan Krämer in der Winterpause bergab – nach dem 2:0 in der Brita-Arena gelang erst am 32. Spieltag wieder ein Sieg, in der Rückrundentabelle ist Uerdingen Letzter. Ansonsten machte man vor allem nebem dem Platz Schlagzeilen: mehrere Trainerwechsel, unbezahlte Gehälter und Rechnungen, merkwürdiges Gebaren von Präsident Ponomarev – für Unbeteiligte ist zumindest ein gewisser Unterhaltungswert geboten.
Ex-SVWWler Robert Müller, der im Hinspiel einen seiner nur zwei Einsätze für den KFC hatte, ist in der Winterpause nach Cottbus gewechselt.

Direktvergleich beim kicker. Das Spiel in der Hinrunde war das bisher einzige Aufeinandertreffen.

Personelles: Schwadorf und Dams sind nach wie vor nicht einsatzfähig und werden wohl auch für die Relegationsspiele ausfallen. Lorch und Kuhn sind gelbgesperrt und der eine oder andere wird wohl eine Verschnaufpause bekommen. Schmidt könnte nach seiner Verletzung aus dem letzten Spiel möglicherweise wieder fit sein, aber man wird sicher kein Risiko eingehen.
Update: Schmidt fällt sicher aus, dazu auch Kolke mit Problemen am Sprunggelenk.

Aufstellungstipp: Kolke Watkowiak – Mintzel, Modica, Mrowca, Wachs – Shipnoski, Gül, Schönfeld, Diawusie – Schäffler, Kyereh

Nach dem Spiel wird der SVWW die reguläre Saison auf Platz 3 abschließen und sich auf die Relegationsspiele vorbereiten. Von der Platzierung her ist es somit die beste Saison in zehn Jahren Dritter Liga. Sollte man gegen Uerdingen gewinnen, hätte man auch die beste Punktzahl in diesem Zeitraum, bei einem Unentschieden würde man die 68 Punkte aus dem Vorjahr wiederholen.


Außerdem: SVWW-Geschäftsführer Nico Schäfer war am Montag in der Sport Show von rheinmaintv zu Gast. Das Gespräch kann man sich hier anschauen (in der zweiten Hälfte der Sendung, ab ca. Minute 12:00).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.