Die Wehenschau (KW 52/2019)

Liebe Leser des Stehblog,

ich hoffe, Ihr hattet und habt schöne Feiertage im Kreise Eurer Lieben.

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich und uns mit dem Auswärtssieg in Karlsruhe kurz vor Weihnachten noch ein Geschenk gemacht und bleibt damit in Sichtweite des rettenden Ufers. Der schlechte Saisonstart hängt natürlich immer noch nach, aber seit Mitte der Hinrunde ist der SVWW definitiv in der Liga angekommen:

Hoffnung macht auch der Blick auf die letzte Spielzeit. Auch damals war der SVWW schlecht gestartet, stand nach sechs Spieltagen mit vier Punkten auf einem Abstiegsplatz und fand erst mit Verspätung in die Saison. In die Winterpause ging man mit sieben Punkten Rückstand auf den (Aufstiegs-) Relegationsplatz – das Ergebnis ist bekannt und wir hätten selbstverständlich nichts dagegen, wenn die Parallelen auch in der kommenden Rückrunde fortgeführt würden.


SVWW-Sportdirektor Christian Hock war kürzlich die Hauptperson einer kleinen Dokumentation des Hessischen Rundfunks. Diese ist mittlerweile auch online verfügbar – Anschauen lohnt sich. Kleines Easteregg zur Weihnachtszeit: bei 12:37 sind auch zwei gewisse Buchautoren kurz im Bild. 😉


Apropos Buch. Die Weltpremiere im Roczek’s letzte Woche war eine sehr gelungene Veranstaltung. Die vorgelesenen Kapitel wurden vom Publikum begeistert angenommen, es gab spontan ein paar Zugaben und im Anschluss wurde noch lebhaft die eine oder andere Anekdote ausgetauscht. Keiner der Anwesenden ging an diesem Abend ohne sein eigenes, signiertes Exemplar nach Hause und offenbar fanden auch einige weitere Bücher den Weg unter diverse Weihnachtsbäume, denn kurz vor Heiligabend waren die “111 Gründe” bei mehreren Wiesbadener Buchhandlungen vergriffen. Wer noch keins hat, muss sich aber nicht grämen, es wird bestimmt bald nachgeliefert. Wer eine Widmung der Autoren möchte, kann sich gerne an uns wenden oder am 19. Januar nach Wehen in die Buchhandlung Libera zur Lesung kommen.


Zurück zum Sportlichen. Spieler und Trainer befinden sich aktuell im wohlverdienten Weihnachtsurlaub, der freilich nicht allzu lange wird. Am 6. Januar beginnt das Training auf dem heimischen Halberg, eine Woche später geht es nach Spanien ins Trainingslager. Testspiele sind gegen Fortuna Köln (Halberg), FC St. Pauli sowie Ferencváros Budapest (beide im Trainingslager) geplant. Die genauen Termine findet Ihr auf der Vereinshomepage bzw. im Kalender.


Die nächste Wehenschau erscheint im neuen Jahr. Sofern es in den kommenden Tagen keine Spielertransfers oder andere Neuigkeiten gibt, lassen wir die erste Woche gegebenenfalls ausfallen und melden uns erst in KW 2 wieder. Euch allen einen guten Rutsch!