Die große Hessenpokalterminverwirrung

So oder ähnlich muss es sich beim Hessischen Fußballverband (HFV) wohl zugetragen haben, anders ist das groteske Hin und Her der letzten Wochen kaum zu erklären.

Kurz zusammengefasst: Der SV Wehen Wiesbaden darf im Halbfinale des Hessenpokals beim KSV Hessen Kassel antreten. Aufgrund zahlreicher Spielverschiebungen während des Winters war die Terminierung der Pokalspiele generell schwierig, hinzu kamen dann noch andere Faktoren wie der Kassel Marathon, Einwände der Polizei und was weiß ich noch alles. So wurde das Halbfinale mal vom 9. auf den 16. Mai geschoben (und entsprechend das Finale ca. eine Woche später) und plötzlich komplett abgesagt, um die Spiele nach der Saison irgendwann im Juli auszutragen. Das war natürlich die größte Schwachsinnsidee überhaupt, so mitten in der Vorbereitung zur nächsten Saison und möglicherweise nach der Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde, für die sich ja bekanntlich der Hessenpokalsieger qualifiziert. Das Finale sollte in der Wiesbadener Brita-Arena ausgetragen werden, möglicherweise als Kompensation für das terminliche Herumgeeier.

Jedenfalls haben der SVWW und anscheinend auch der SV Darmstadt 98 (der bereits feststehende zweite Finalist) erfolgreich beim HFV interveniert, sodass das Halbfinale nun doch am 16. Mai um 19:00 Uhr im Kasseler Auestadion gespielt werden wird. Das Finale findet am 21. Mai um 19:00 Uhr statt, allerdings nicht in Wiesbaden sondern im Stadion am Bieberer Berg in Offenbach.

Hoffen wir, dass der SVWW nicht nur bei den Terminverhandlungen, sondern auch auf dem Platz erfolgreich bleibt, dann kann man sich schon mal vormerken, wann die erste Runde im DFB-Pokal stattfindet, nämlich am ersten August-Wochenende. Ganz sicher.

Pokal und so

[…] Im Hessenpokal gibt es (wie vor geraumer Zeit berichtet) seit dieser Saison einen neuen Modus. Die “Zwischenstufe” Regionalpokal wurde abgeschafft, stattdessen machen alle Kreispokalsieger mit. Am Wochenende fand die erste Runde statt, die zweite wurde auch schon ausgelost und wird bereits in der kommenden Woche gespielt. Das Achtelfinale soll vom 10. bis 12. September stattfinden und ab dann steigen auch die höherklassigen Teams (aus der Dritten und der Regionalliga) in den Wettbewerb ein. Allerdings sehe ich da für den SVWW schon wieder leichte Terminschwierigkeiten, denn exakt diese Woche ist mit Heimspielen am Sonntag (gegen Duisburg) und Freitag (gegen Kiel) ohnehin schon “kürzer” als üblich. Das Viertelfinale ist für Sonntag, 15. Dezember angesetzt, wobei an diesem Wochenende auch ein Ligaspiel stattfinden soll (bei den Stuttgarter Kickers). Mal schauen, ob es bei diesen Terminen bleibt oder sich das nicht noch verschiebt – ganz der Tradition folgend. […]

Kommentar verfassen