Trainingsstart

Das letzte Spiel der Saison 2014/15 liegt noch keine vier Wochen zurück, da beginnt für den SV Wehen Wiesbaden schon die Vorbereitung auf die neue Saison. Gestern gab es den üblichen Laktattest, heute Vormittag startet der Trainingsbetrieb und am Nachmittag sind auch die Fans auf den Halberg eingeladen, Trainer und Mannschaft kennenzulernen.

Zur Mannschaft gehören (seit dem letzten Beitrag zu diesem Thema vor zwei Wochen) drei weitere neue Spieler. Von Zweitligist 1. FC Heidenheim kommt Stürmer Patrick Mayer, der 2011 Drittliga-Torschützenkönig war, danach in die Bundesliga zum FC Augsburg wechselte, sich dort aber nicht durchsetzen konnte und wieder nach Heidenheim zurückkehrte. Im letzten Jahr war er dort Teil der Aufstiegsmannschaft, kam in der zweiten Liga aber kaum noch zum Zug. Man darf aber optimistisch sein, dass er in der dritten Liga wieder regelmäßig treffen wird – idealerweise wird er der erste SVWW-Spieler seit drei Jahren, der am Ende der Saison auf mehr als zehn Tore kommt.

Mit Marc Lorenz kommt ein Spieler für den linken Flügel, der immerhin weiß, wie sich ein Aufstieg anfühlt, denn das ist ihm mit Arminia Bielefeld bereits zweimal (2013, 2015) und zuvor auch mit Preußen Münster (2011) gelungen. Es muss ja nicht unbedingt bis 2017 dauern.

Von der zweiten Mannschaft des Hamburger SV kommt Sven Mende, der im Mittelfeld wohl vielseitig einsetzbar ist, aber vermutlich vor allem für die Sechser-Position vorgesehen ist. Er hat, wie übrigens auch Patrick Meyer, eine Vergangenheit beim VfB Stuttgart.

Die “Spätzle-Connection” könnte allerdings in Kürze einen Abgang hinnehmen müssen, denn Alexander Riemann wurde, ebenso wie Jonatan Kotzke, ein Wechsel nahegelegt. Das kann ich in beiden Fällen nicht ganz nachvollziehen, da beide aufgrund von Verletzungen in der letzten Saison kaum bzw. überhaupt nicht zeigen konnten, was in ihnen steckt. Kotzke fiel nahezu die komplette Saison aus und will offenbar auch nicht einfach so die Segel streichen (siehe heutigen Artikel im WK), was ich für eine gute Einstellung halte. Riemann hatte einen super Saisonstart, aber danach immer mal wieder Verletzungsprobleme und kam nicht mehr richtig in Schwung. Ich glaube, dass er, entsprechende Gesundheit vorausgesetzt, auch weiterhin bzw. wieder eine wertvolle Alternative für die Außenbahn sein kann, zumal mit Neuzugang Lorenz und Kevin Schindler ansonsten nur echte zwei Flügelspieler im Kader sind (Blacha sehe ich eher zentral und wie man mit Kleinsorge plant, ist mir noch nicht klar).

Möglicherweise hat man aber auch für genau diese Position noch einen Kracher an der Angel, denn heute soll ein weiterer Spieler vorgestellt werden. Im WK erwartet man aber einen weiteren Spieler für das defensive Mittelfeld. Interessant ist aber, dass es sich um “einen erfahrenen Bundesliga-Spieler, der zuletzt im Ausland unter Vertrag stand” handeln soll.

Hatte nicht auch Kevin Kuranyi zuletzt Interesse an einer Rückkehr nach Deutschland geäußert? Wäre zwar kein Mittelfeldspieler, aber sicher eine Verstärkung. Warten wir’s ab.

Update 15:30 Uhr: Kevin Pezzoni, früher Erstligaspieler beim 1. FC Köln und wie erwartet ein defensiver Mittelfeldspieler, ist die jüngste Neuverpflichtung.

Kommentar verfassen