Die Wehenschau (KW 45/2020)

Unser erstes kleines Fanradio-Experiment und auch die überwiegend positiven Reaktionen darauf haben uns ermutigt, das am Freitag gleich nochmal zu probieren. Es gibt jetzt eine Seite, wo Ihr den Stream findet. Die “Übertragung” beginnt ca. 10 Minuten vor dem Spiel, also ab etwa 18:50 Uhr.

Vom SV Wehen Wiesbaden gibt es in dieser – eher kurzen – Woche nicht wirklich etwas Neues zu berichten. Immerhin tut sich etwas in der Brita-Arena: Wie angekündigt wird der Umlauf hinter der Nordtribüne endlich gepflastert. Das haben wir uns seit 13 Jahren gewünscht, insbesondere bei Regen hat man sich sonst immer die Schuhe versaut. Allerdings ist vom Dach über der neuen Westtribüne noch nichts zu sehen. Hieß es nicht erst kürzlich, dass es im Oktober damit weitergeht?

Gut, momentan ist das auch egal, es darf ja eh keiner ins Stadion. Dennoch, und auch wenn die Corona-Testkapazitäten mittlerweile knapp werden: der Fußball rollt weiter.


Was, wann, wo: 3. Liga, 9. Spieltag, Freitag, 6. November, 19:00 Uhr, auswärts beim FC Ingolstadt

Der Gegner: Der FC Ingolstadt und der Audi-Sportpark haben durch die Relegation und den Aufstieg im Mai 2019 auf ewig einen Platz in der Vereinsgeschichte des SV Wehen Wiesbaden sicher. Die “Schanzer” stiegen damals in die 3. Liga ab und hatten letzte Saison die Chance zum direkten Wiederaufstieg, scheiterten aber denkbar knapp erneut in der Relegation (am 1. FC Nürnberg durch ein Last-Minute-Tor). Trainer Tomas Oral, der letztes Jahr nach dem Abstieg den Verein verließ, kehrte im März zu seiner dritten Amtszeit nach Ingolstadt zurück und blieb auch nach dem verpassten Aufstieg. Agy Diawusie ist nicht mehr im Kader (mittlerweile bei Dynamo Dresden), dafür ist mit Dominik Franke ein anderer Ex-SVWWler neu dabei. Auch Jonathan Kotzke ist noch im Verein, kam aber in dieser Saison bisher nur in der 2. Mannschaft zum Einsatz. Mit Marc Stendera, Maximilian Beister und Stefan Kutschke sind einige frühere Erstligaspieler im Kader. Kapitän Kutschke ist gemeinsam mit Verteidiger Marcel Gaus bester Torschütze, beide haben zweimal getroffen. Insgesamt hat der FCI in acht Spielen erst neun Tore erzielt, damit aber schon 14 Punkte geholt, was aktuell Platz 4 bedeutet. Im heimischen Stadion hat Ingolstadt drei Spiele gewonnen und eins verloren.

Direktvergleich beim kicker. Die Gesamtbilanz ist aus Wehener Sicht negativ, insbesondere die beiden Begegnungen in der 3. Liga stechen heraus (Saison 2009/10, zweimal 1:5 verloren), aber wir denken natürlich in allererste Linie an das fantastische Relegationsrückspiel vor anderthalb Jahren zurück.

Personelles: Aigner wurde letzte Woche wegen seiner chronischen Reizung des Bauchmuskels operiert, soll aber in ein paar Wochen wieder dabei sein. Geschäftsführer Schäfer sprach davon, dass man Aigner “dieses Jahr” auf jeden Fall wieder spielen sehen werde. Vielleicht reicht es ja zu einem Einsatz im DFB-Pokal. Wurtz könnte gerade noch rechtzeitig fit werden, aber das klingt eher nicht nach Startelf-Einsatz. Von Röcker und Mrowca gibt es keine Updates, bei Letzterem weiß man nicht mal, ob die OP bereits stattgefunden hat und was tatsächlich kaputt ist oder war.

Aufstellungstipp: Boss – Mockenhaupt, Carstens, Medic, Kempe – Lais, Chato – Kuhn, Korte, Malone – Hollerbach

Nach dem Spiel wird der SVWW zwischen Platz 2 bis 15 stehen. Immerhin droht nach den beiden Nachholspielen vom Mittwoch keine unmittelbare Tabellenführung, sodass auch eine eventuelle Führung gegen Ingolstadt die Mannschaft nicht verunsichern sollte. Nebenbei: Saarbrücken ist wieder Erster (Shipnoski und Jänicke trafen beim 3:2-Sieg in Duisburg), Türkgücü hat sich mit einem 1:0-Sieg wieder am SVWW vorbeigeschoben.


Außerdem: Gleich drei Artikel auf dfb.de sind mir diese Woche aufgefallen. Zum einen gibt es ein Interview mit Sascha Mockenhaupt, zum anderen Infos zum kommenden DFB-ePokal (mir ist das ja alles zu kompliziert, aber lest selbst), und schließlich eine Übersicht über die Fanradios in der 3. Liga. (NEL live wird natürlich noch nicht erwähnt, wir haben ja auch gerade erst angefangen.)