Die Wehenschau (KW 8/2019)

Letzte Woche hatte Rüdiger Rehm – und mit ihm sein Co-Trainer Mike Krannich – sein zweijähriges Jubiläum beim SV Wehen Wiesbaden und seit dieser Woche ist er auch der Trainer, der (seit Beginn der Wehener Profiära im Jahr 2007) am längsten im Amt ist. Bisheriger “Rekordhalter” war Gino Lettieri mit 2 Jahren und 5 Tagen beim SVWW. Am kommenden Sonntag wird Rehm auch bei der Anzahl der Spiele Lettieri überholen. Aktuell kommen beide auf 78 Partien als Wehener Chefcoach, wobei Rehms Bilanz schon jetzt deutlich besser ist als die aller seiner Vorgänger, nicht nur absolut gesehen, sondern auch bzgl. Punkteschnitt. Im vergangenen Herbst wurden die Verträge mit dem Trainerteam folgerichtig bis 2021 verlängert. Wir vom Stehblog freuen uns auf die nächsten Jubiläen, vielleicht irgendwann mal als Zweitligist.


Was, wann, wo: 3. Liga, 25. Spieltag, Sonntag, 24. Februar, 14:00 Uhr, zuhause gegen die Würzburger Kickers

Hinrundenergebnis: 1:3 – der Höhepunkt der Wehener Vorrunden-Krise

Personelles: Mrowca und Schönfeld fehlen weiterhin, aber Schäffler könnte wieder in den Kader zurückkehren.

Der Gegner: Mitte der Hinrunde lief es für die Kickers eigentlich ganz gut und man stand zeitweise auf einem Aufstiegsplatz, aber eine Negativserie sorgte für ein Abrutschen ins Mittelfeld der Tabelle. Aktuell steht Würzburg mit 33 Punkten auf Platz 8.

Formkurve & Direktvergleich beim kicker. Die Gesamtbilanz aus bisher fünf Begegnungen ist aus SVWW-Sicht negativ: Nach zwei 0:0 gab es mit einem 5:0 den bisher einzigen Wehener Sieg, danach gewannen die Kickers zweimal.

Aufstellungstipp: Kolke – Kuhn, Mockenhaupt, Dams, Dittgen – Schmidt, Lorch, Titsch-Rivero, Diawusie – Schäffler, Hansch (Kyereh kommt in der 2. Halbzeit für Diawusie)

Nach dem Spiel könnte der SVWW sogar auf Platz 2 stehen, kann aber maximal auf Platz 4 zurückfallen.


Außerdem: Der SVWW führt gerade eine Online-Befragung durch. Teilnehmer können optional auch an einer Verlosung teilnehmen, bei der es Eintrittskarten und Trikot zu gewinnen gibt. Ich fand einige Fragen etwas merkwürdig bzw. unklar, aber die verantwortliche Agentur wird sich hoffentlich was dabei gedacht haben. Wenn Ihr mitmacht, dürft Ihr in den Bemerkungsfeldern natürlich gerne erwähnen, dass Ihr Euch regelmäßig auf stehblog.de informiert. 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.